Hier findet man mich ebenfalls:

Youtube - Facebook - Twitter

Hier kann man meine Bücher und Hörbücher kaufen:

Amazon - Itunes - Audible - Google Play - Weltbild - Thalia - Kobo - eBook.de - Hugendubel - Buch.de - Bandcamp(!)

 
 

Sonntag, 31. Juli 2016

Status-Update Juli/August DER MONSTERFRESSER KOMMT ... 5 neue Folgen im Anmarsch


Mit diesem kleinen, schnell dahingerotzten Video wollte ich meine Freude kundtun, dass es mir gelungen ist, mein Ziel für Juli zu erreichen:

Nämlich fünf neue Folgen für Leonard Leech – Der Monsterfresser zu schreiben.

Naja … so ganz habe ich mein Ziel dann doch nicht erreicht, denn die Stories befinden sich noch in diesem kleinen Buch, das ihr da sehen könnt.

Dass ich das diesmal handschriftlich gemacht habe, war durchaus Absicht, denn auf diese Weise habe ich eine zusätzliche Korrekturstufe in den Entstehungsprozess eingefügt, denn ich bin mir sicher, dass ich beim Übertragen die Qualität des Textes noch einmal steigern kann.

Das dauert zwar deutlich länger, aber ich denke, der Aufwand wird sich lohnen.

Ich werde also meine freie Zeit im August damit verbringen, das alles noch einmal abzutippen, auf Herz und Nieren zu prüfen und zu verbessern um dann, am Ende des Prozesses, die Hörbücher einzulesen und mir etwas nettes für die eBooks einfallen zu lassen.

Aber was ich bisher darüber sagen kann, ist, dass es spannend wird. :-)

Es gibt Monster vielerlei Art, religiöse Eiferer, seltsame Träume, gelbe Augen, blaue Bohnen, Whisky, interessante Wendungen, neue Freunde, neue Feinde, neue Friedhöfe, ein Waisenhaus, eine Kutsche, eine silberne Kette und eine stets hungrige und nicht immer zurechnungsfähige Hauptfigur. Oh ... und Mücken … wie konnte ich nur die Mücken vergessen?

Ich hoffe, dieser kleine Einblick in den Entstehungsprozess hat ein wenig Spaß gemacht. Ich bin auf jeden Fall ganz zufrieden bis jetzt und mache mir erstmal noch einen netten Sonntagabend. :-)

Dienstag, 12. Juli 2016

Fertig mit Nexus - Das Internet im Kopf von Ramez Naam



So, wie angekündigt, hier meine abschließenden Gedanken zu "Nexus".

Ich werde mir die anderen beiden Bände (Crux und Apex) auf jeden Fall auch zu Gemüte führen. Naam schreibt einfach sehr gut, wobei man doch deutlich eine Art Kluft zwischen der Thrillerhandlung und dem Sci-Fi-Teil des Buches spürt.

Das Werk als solches hat mir sehr viel Spaß gemacht, aber das Nachwort war irgendwie dennoch das Beste daran.
Da nämlich geht Naam etwas auf die wissenschaftlichen Hintergründe seines Settings ein und das - obwohl ich alles andere als naturwissenschaftlich veranlagt bin - macht mir persönlich sehr viel Lust, tiefer in die Materie einzutauchen.

Denn: so weit hergeholt, wie man vielleicht meinen möchte, ist das alles gar nicht unbedingt.

Reptilien-Gene um Gliedmaßen wachsen zu lassen?
Extrem-Doping für Super-Soldaten?
Gezielt in den Chemiehaushalt des Gehirns eingreifen um sich selbst oder andere zu konditionieren?

Läuft, und Naam gibt Lesetips dazu. Bei Gelegenheit werde ich ihnen folgen! ;)

Unter anderem deswegen ein absoluter Lesetip für Sci-Fi-Freunde! :-)